Die Herkunft der Mathematik
Eine Innovation, die den Zusammenhang zwischen Grundlagen der Mathematik auf der Basis von Naturgesetzen sowie die Beziehung von Religion zu mathematischer Wirklichkeit klärt.
© Wolfgang Ast


Vorwort
Impressum
Quellenangaben
ist der Schlüssel zur Mathematik,
Definition
zur Primzahl und zu
Biographien
Mitteilungen
Geometrische Darstellung der Himmlischen Stadt Jerusalem
Fragen & Antworten

Neue, interessante und logische mathematische und geometrische Entdeckungen.
Für jeden verständlich. Oder wollen Sie Ihr "Mathe-Trauma" ein  Leben lang mit sich herumschleppen?
Gästebuch

Vorschulseite
Ein Thema, das uns  Menschen schon sehr lange beschäftigt.
Woher kommt sie, die Mathematik?  Hat sie ihren Ursprung in der Geometrie? Ist die Mathematik ein natürliches Phänomen, eine Symbiose von Geometrie und Arithmetik, von Gott gegeben oder von Menschen gemacht? Was haben Religion und Ordensgemeinschaften mit Mathematik zu tun? Viele Philosophen, Mathematiker, Priester und Wissenschaftler die sich mit der Herkunft der Mathematik auseinander setzten, haben alle zur Lösungsfindung ihr Wissen dazu beigetragen.
Dreieckmittelpunkt
Dreieckschwerpunkt
Fläche der Ellipse
Karaffenvolumen
Glasvolumen
archimedische Spirale
Es gibt eine Anzahl von Ausführungen über die Entwicklung der Mathematik und genau so viele philosophische Aspekte, aber eine einfache Lösung der Zusammenhänge gab es bislang nicht, oder sagen wir besser,  .......................wir haben sie nicht gesehen. Sieg des Ziffernrechnens über das Abbakusrechen. Dieser alte Stich zeigt Boethius und Pyhtagoras beim Rechnen im Hintergrund beaufsichtigt die Göttin Arithmetica den Wettbewerb
ULAM Spirale
Zahlenstruktur
Quadervolumen
Kreisumfang
Mal angenommen Sie sollen Ihren Kindern oder Schülern Aufgaben aus der Mathematik erklären und verständlich machen. Eigentlich kein Problem denn Sie haben ja Ihr Wissen von Ihren Lehrern oder Ihren Professoren übernommen und genau an dieser Stelle hat sich, wie ich heraus gefunden habe, ein bedeutender Fehler eingeschlichen.  Wissen wir denn wirklich ob sich alles so verhält wie man uns glauben lässt, beigebracht und erklärt hat? Die Fähigkeit zum logischen Denken ist ein Prozess, der erst aus vielen Erfahrungen wächst. Aber was machen Sie, wenn Ihre Schüler die Mathematik hinterfragen und was für eine Erklärung geben wir, damit Sie die logischen Zusammenhänge und den Aufbau der Mathematik verstehen und begreifen können? Als Eltern schulpflichtiger Kinder kennen Sie alle die Situation wenn zuhause Mathe gelernt wird, bis der Kopf raucht, und die ersten Tränen fließen über so eine blöde Rechnerei. Die Kinder wie auch die Eltern sind frustriert. Und dann kommen diese Fragen,  wieso denn das, warum denn das. Woher kommen denn diese blöden Zahlen und diese Rechnerei?
Vielleicht haben Sie ja eine gute Ausrede.
Aus dem Versuch heraus darauf eine Antwort zu finden kam ich zu einem überraschenden Ergebnis.
Woher kommen unsere Zahlen und die Mathematik?
Das war die Frage, die ich verschiedenen Mathematikern in verschieden Institutionen stellte. Das Ergebnis war für mich nicht zufriedenstellend. Das Einzige was man mit Sicherheit wusste war, dass die 0 aus Indien stammen soll. Es war sehr ernüchternd, festzustellen, dass mit mathematischen Formeln die kniffeligsten Aufgaben gelöst werden, aber auf eine so simple Frage über das Wie und Woher keine exakten Informationen und Angaben zu bekommen waren. Anders aber mit dem Medium Internet, das sich bei meiner Suche nach Informationen als große Hilfe herausgestellt hat. Über die Geschichte der Mathematik gibt es dort jede Menge brauchbare Daten, die sich irgendwann wiederholen und den Kern meiner Frage auch nicht beantworten konnten. Also wie sollte es nun weitergehen?
Nach sehr vielen geschichtlichen Informationen die ich bisher gesammelt habe, war erkennbar, dass wohl die Geometrie eine sehr wesentliche Rolle spielt, um die Herkunftsfrage der Mathematik zu beantworten. Von nun an beschäftigte ich mich mit der Aussage über die Geometrie von Pythagoras von Samos, Johannes Kepler, Christoph Clavius, Athanasius Kircher und stellte Vergleiche an. Von allen Beteiligten gibt es eine übereinstimmende Meinung. Die Geometrie ist heilig, harmonisch und einem Gottesplan für die Erschaffung der Welt ähnlich. Die Symbiose von Geometrie und Arithmetik hat mir bei meinen Recherchen weitergeholfen. Symbiose, was ist das? Eine Symbiose ist ein Zusammenleben zweier Organismen zu beiderseitigem Vorteil. Die Symbiosen sind es, die uns das Leben auf unserem Planeten erst ermöglichen, denn ohne Sonne und Erde gäbe es kein Leben. Selbst die Symbiose aus Religion und Glaube hat uns den Vorteil der Wissenschaft gebracht. Aber nun zum eigentlichem Thema. Aus der Symbiose von Geometrie ( Raumlehre ) und Arithmetik ( Zahlenlehre und Rechenkunst ) ist zum beidseitigem Vorteil die Mathematik entstanden. Denn es gab einmal die Hoffnung alle geometrischen und astronomischen Verhältnisse, ebenso wie die Musikalischen, in ganzen Zahlen ausdrücken zu können. Das  Ergebnis  meiner Nachforschungen ist erstaunlich. Stellen Sie sich vor es gibt eine Möglichkeit, den Menschen die Mathematik verständlich und begreifbar nahezubringen, kein auswendiges Lernen, keine Formeln, sondern das einfache Erkennen und Verstehen von logischen und natürlichen Zusammenhängen. Mathematik und Geometrie mit unendlichen natürlichen Zahlen ist möglich. Im Minus wie im Dezimalzahlenbereich, für Flächenberechnungen von Kreisen oder Volumenberechnung von Kugel, Kegel, Faß und Zylinder etc. werden keine überzogenen Formeln mehr benötigt . Jeder kann es erkennen. Natürlich, gibt es nach nach solch einer Behauptung sehr viel positive und negative Kritik. Aber nachdem die Kritiker schreiben, ohne Ironie wäre diese Arbeit eine Bereicherung für die Fachwelt, kann ich schon ganz zufrieden sein.Wenn die Struktur unserer Umwelt mathematisch ist, dann muss doch der Mensch in der Lage sein, die Welt in der er lebt zu verstehen, um Entscheidungen zu treffen und um sich ein selbst bestimmtes Leben zu ermöglichen. Diese Webseiten mit allen Darstellungen sind dazu da, Strukturen und nachfolgenden Sätze besser zu verstehen. Die Mathematik ist wie ein beweglicher Organismus der von einem festen Punkt ausgeht, der exakt
bewegt werden kann, Ergebnisse liefert und wieder in seine Ruhestellung zurückkehrt. Dafür ist eine Harmonie und Ausgeglichenheit zwischen geraden und ungeraden natürlichen Zahlen eine entscheidende Voraussetzung. Diese Voraussetzung gilt als Oberbegriff und Leitfunktion in der Mathematik, für alle Formen und Formeln. Sie ist die Richtlinie und das Kriterieum für eine funktionierende Mathematik, noch bevor die Beweise durch Axiome oder Postulate durch Sprache und Ausdruck formuliert sind.

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus schreibt, dass die hier dargestellte Mathematik als Ergänzung der üblichen Methoden interessant ist. Die Darstellungen eignen sich durchaus als Ausblick in einzelnen Unterichtsstunden oder als Thema in einer Arbeitsgemeinschaft Mathematik. Die Entscheidung, ob Mathematik in dieser Form behandelt werden soll, liegt bei der einzelnen Lehrkraft.

                                                                                                     Hier geht´s zur Seite 2

Die Kursiv geschriebenen Links werden im Moment noch nicht veröffentlicht.
Grün geschriebene Links sind Neuerscheinungen, Überarbeitungen oder Sie sollten es sich ansehen.

Die letzte Aktualisierung war am 12.12.2012

Ihre Meinungen, Ansichten, Informationen oder Vorschläge können Sie ins Gästebuch eintragen oder

per Mail direkt an Wolfgang Ast .

Alle Urheber-, Nutzungs- und sonstigen Schutzrechte am Inhalt dieser Webseiten verbleiben beim Herausgeber.    

Eine Übersetzung der Webseiten ist hier möglich. Translation .

Kreisfläche
Volumen schief abgesch. Zylinder
Kugelvolumen
Kegelvolumen
Zylindervolumen
Mantelfläche
Fassvolumen
Quadrat.Pyramide
Dreieck Pyramide
Die Hypercube
3+4 D Zahlen
Quadratwurzel
Fläche  Dreieck
Division
Kugelfläche
Kreiszahl
Primzahlen
Oeltank
Cosmographicum
Raumgerade
Koordinatensystem
Winkelhalbierende
Scutum Davidis
Dezimalzahl
Die Drei
Die Vier
Die Fünf
Die Sechs
Die Sieben
Die Neun
Die Zehn
Die Zwölf
Die Vierzehn
Die Sechzehn
Die Achtzehn
Vierundzwanzig
Der Aufbau der Mathematik
Die Zwei
Die Eins
Die Null
Grundlagen
Quader Oberfläche
Das Maß aller Dinge
Sonnenrad,Swastika
geometrische Zeit.
Unendlich
Flächenstücke
rechte Winkel
Würfelverdoppelung
Zahlen - Matrix

Besucheranzahl

e Mail Kontakt
zur Seite 2